Trip4you
Ihr Profi für Radtouren auf Mallorca

Caló des Màrmols

Diese Küstenwanderung im Süden Mallorcas führt über steile Klippen an einsame Strände. An der Punta des Bauç genießen wir ein unvergleichliches Panorama über die schroffen Felsen und die Brandung.

Mallorca: Beliebter Rundwanderweg

Diese Tour führt uns über steile Klippen an einsame Strände. An der Punta des Bauç haben wir ein unvergleichliches Panorama über die schroffen Felsen und die Brandung. Spätestens an der einsamen Marmorbucht Caló des Màrmols werden wir mit türkisblauem Wasser und herrlichen Ausblicken belohnt.


Start

Parkplatz in S'Almunia in der Nähe der Casa de la Luz (23 hm)  Koordinaten:  Geographisch  39.313549, 3.118916  UTM  31S 510251 4351579

Wegbeschreibung

Diese Tour führt uns im Süden Mallorcas über steile Klippen an einsame Strände. Wir starten bei den Infotafeln an der Carrer des Calo des Moro und folgen der steilen Treppe zur Cala S’Almunia (1) hinab. Am Ufer kommt man rechterhand über einige Felsen an einen schmalen Sandstreifen. Von hier wandert man ein kurzes Stück landeinwärts, um an den Felsen auf der linken Seite auf einen Pfad zu kommen. Dieser führt uns durch dichtes Gebüsch auf die Steilküste hinauf. Wenige Zeit später trifft man auf einen etwas breiteren Weg, folgt ihm in ein Tal und kreuzt dort einen Karrenweg. Auf diesem gehen wir nach rechts und biegen auf den zweiten, nach links abgehenden schmalen Steig ab. Durch Kieferngewächs geht es nun zum Teil bergauf. Unsere Tour führt uns jetzt über das Küstenplateau, von wo aus wir herrliche Ausblicke über die Steilküste und das glasklare Wasser genießen. Kurze Zeit später erreicht man das markante Kliff der Punta des Bauç (2), auf dem sich Reste eines alten Wachturms befinden. Bei genauerem Hinsehen können wir weitere Mauerreste und alte Fundamente entdecken. 
An der südlichen Spitze der Punta des Bauç passiert man ein Haus und dahinter einen trockenen Brunnen. Danach verlässt man die Küste und folgt dem Weg ins Hinterland bis zu einer Hausruine und einer Zisterne. 
Hier orientieren wir uns am Verlauf des Wasserkanals und gelangen zu einem verfallenen Pumpenhaus (3). Gleich gegenüber befindet sich der kleine Eingang zur so genannten Drachenhöhle. Man wandert weiter in Richtung Südosten und trifft bald auf einen alten Kalkofen. An der Weggabelung halten wir uns links und kommen wieder auf einen Pfad der entlang der Küste verläuft. 
Rechterhand trifft man kurz darauf auf die Cala Figuereta (4). Diese überquert man  und wandert auf einem Pfad zunächst direkt am Kliff entlang. Nach einer kurzen Strecke landeinwärts sehen wir endlich unser Ziel, die traumhafte Marmorbucht Caló des Màrmols (5). Im türkisblauen Wasser können wir – abseits der Touristenhochburgen – die Aussicht genießen und uns von unserer Wanderung erholen. 
Nach der Erholungspause geht es auf dem gleichen Weg mit einigen kleineren Varianten, zurück. 
Wir folgen zunächst dem breiten Wanderweg ein Stück nach oben und biegen dann in den zweiten Weg nach rechts ein. So kommt man wieder zur Cala Figuereta und an die Kreuzung, wo es zum Kalkofen geht. Hier wendet man sich jetzt nach rechts und steht nach wenigen Metern vor einer weißen Säule, die als Wegmarkierung dient. Von dort steigt man zu einer Flussmündung hinab, hält sich nun rechts und steigt danach wieder über die Felsen nach oben auf die Steilküste, um die Punta des Bancassos zu erreichen. 
Auch hier eröffnet sich uns ein unvergleichlicher Ausblick über die felsige Küste und die Brandung. Auf dem Hauptweg wandern wir wieder zur Punta des Bauç und gehen auf gewohnter Strecke zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz in S’Almunia.


Preis: 49,- € / Person inkl. Transfer Hin und Rück und 1 Flasche Wasser und ein kleines Picknick  (Mindestteilnehmerzahl bei Transfer inkl. : 4 oder Eigenanreise zum Startpunkt/ Treffpunkt der Wanderung)


  • T4Y 1030-1530
  • T4Y 2-3h
  • T4Y 0-200hm
  • T4Y 5-10km
  • T4Y medium (2)
  • T4Y Mallorca Nord
  • T4Y Familie easy
Das Widget ist noch nicht konfiguriert.
Gefällt mir
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram